Workshops der Zukunftsschule

SITUATION DER KINDER

Die Unterscheidung zwischen Arbeitszeit und Freizeit ist essentiell für das Wohlbefinden der Menschen. In der Freizeit sollte man ohne (ökonomischen) Druck den eigenen Interessen und Neigungen nachgehen und die eigenen Talente weiterentwickeln können. Bei vielen arbeitenden Kindern nimmt die Freizeit neben der Schul- und Arbeitszeit jedoch einen viel zu kleinen Raum ein. Hinzu kommt, dass sich auf der Strasse Freizeit und Arbeitszeit oft gefährlich vermischen. Die Förderung musischer, gestalterischer, handwerklicher oder sportlicher Talente kommt dabei viel zu kurz.

DAS PROJEKT

Im Rahmen der Escuela Futuro (Zukunftsschule) in Loja werden den Kindern unterschiedliche Kurse und Workshops angeboten. Diese finden jeweils am Nachmittag statt und werden von verschiedenen Lehrpersonen abgehalten. Den teilnehmenden Kindern und Jugendlichen werden dabei sowohl Kompetenzen für die Bewältigung des alltäglichen Lebens und für den späteren Beruf vermittelt als auch künstlerische und spielerische Möglichkeiten ihrer Freizeitgestaltung eröffnet. Die Kinder und Jugendlichen lernen, ihre freie Zeit sinnvoll zu nutzen und werden in ihren musischen, künstlerischen und alltagspraktischen Fähigkeiten und Talenten gefördert. Neben der Möglichkeit der kreativen und spielerischen Entfaltung fördern die Workshops auch die soziale Integration der Kinder und Jugendlichen.


Erfahren Sie hier mehr über weitere Projekte:

> Überblick Projekte

> Schule Educare

> Strassensozialarbeit